Home Über uns Leistungen Kartenbeispiele Referenzen Kontakt

Die Anfänge des Verlages...

1951 als kleine Anzeigenexpedition vom Vater der heutigen Gesellschafter-Geschäftsführerin Elisabeth Legel gegründet, entwickelte sich bereits in den 50er Jahren aus dem reinen Anzeigenvermittlungsgeschäft ein kleiner Wochenzeitungsverlag, der bis Anfang der 60er Jahre vier kleine Heimatzeitungen im Alt-Kreis Dieburg (heute kreisübergreifend Offenbach und Darmstadt/Dieburg) herausbrachte.

Anfang der 80er Jahre übernahm die Tochter, zunächst mit ihrem Bruder, der 1990 aus dem Unternehmen ausschied, die Leitung des Legel-Verlages. Es wurde umfirmiert in eine GmbH, von drei auf sieben Mitarbeiter personell aufgestockt, eine weitere Wochenzeitung etabliert und später in ein größeres Verlagsgebäude umgezogen. Im Zuge der hessischen Gebietsreform und der Zusammenführung mehrerer Kleinkommunen zu größeren Verwaltungseinheiten, wurden aus den ursprünglich fünf Titeln dann wieder nur vier.

Bis 1993 wurde komplett außer Haus produziert, d.h. die Tätigkeiten des Verlages beschränkten sich auf die redaktionelle und akquisitorische Arbeit sowie den Vertrieb der Zeitungen; Satz, Repro-Bereich und Druck wurden von Fremdunternehmen ausgeführt.

Seit 1993 produziert der Verlag, der mittlerweile auch für Drucksachen aller Art (Visitenkarten, Formulare, Plakate, Grußkarten, Vereinsbroschüren und auch heimatkundliche Buchveröffentlichungen) einen guten Namen hatte, die komplette Druckvorstufe im eigenen Hause, denn ein modernes Satz- und Reprostudio mit drei festen sowie sieben Teilzeit-Kräften wurde angegliedert.

Bis zum Jahresende 2008 beschäftigte die Legel Verlag GmbH 12 feste Mitarbeiter, daneben permanent über 15 Honorar- und Teilzeitkräfte sowie etwa 40 jugendliche Zeitungsausträger.

Das Verlagshaus deckte die Arbeitsbereiche Text- und Bildredaktion, Anzeigen- und Beilagenakquise und -verwaltung, Produktion von Druckerzeugnissen jeder Art bis zur Druckvorstufe (inkl. Kreativ-Studio), Buchhaltung und Mahnwesen, Vertrieb der Zeitungen und weiterer Druckerzeugnisse ab.

Die Legel-Verlag GmbH war mit ihren vier Heimatzeitungen und wöchentlich über 32.000 Auflage (= 100.000 Leser) marktführend auf dem Wochenzeitungs-Markt in ihrem Verbreitungsgebiet. Alle vier Publikationen haben eine starke Leser-Blatt-Bindung (oft liebevoll als „Blättche“ umschrieben) und sind laut Hauptsatzung der Kommunen Amtsverkündigungsorgane der jeweiligen Städte bzw. Gemeinden - eine hart erkämpfte Auszeichnung auf dem hart umkämpften lokalen Zeitungsmarkt.

Aufgrund einer ernst zu nehmenden Erkrankung entschloss sich die Geschäftsführerin im Jahr 2008 schweren Herzens, die vier gut positionierten Zeitungstitel aus der GmbH heraus zu verkaufen, um den Fortbestand der Publikationen langfristig zu sichern. Der Fuldaer Verlag Parzeller & Co.KG erwarb die Titelrechte zum 1. Januar 2009 und führt das Zeitungsgeschäft weiter. Die Legel Verlag GmbH konzentriert sich seitdem ausschließlich auf Drucksachen-Akzidenzen aller Art, die gewohnt zuverlässig, terminsicher und preiswert ausgeführt und auf Wunsch auch verteilt werden. Informieren Sie sich unverbindlich - wir beraten Sie gerne!

Elisabeth Legel
Legel-Verlag GmbH


Fordern Sie uns – wir fördern Sie!


© 2018 Legel Verlag GmbH. Alle Rechte vorbehalten. info@legelverlag.de